Project Description

Munich BikeStars – Ein Neuer Stern am Münchner Fahrrad-Himmel

Ausgangslage:

Die Bayernrundfahrt e.V. plant im August 2018 in München Bike Festval zu veranstalten. Dreh- und Angelpunkt dieser Veranstaltung ist die Ausrichtung eines sogenannten Nachtour Kriteriums, bei dem die Stars der vorangegangenen Tour de France in einem Stadtkrus gegeneinander antreten.Ein weiterer wichtiger Baustein dieser geplanten Veranstaltung ist die Einbeziehung der in und um München angesiedelten Radsport Vereine in die Veranstaltung. So sollen die Vereine zum Beispiel für die Teilnahme an den geplanten Jedermann-Rennen im Vorfeld der eigentlichen Veranstaltung Qualifikations-Events veranstalten oder geführte Ausfahrten mit dem Tourenrad oder MTB organisieren.

Ziel der Veranstaltung ist es unter anderem

  • den Radsport wieder zurück ins städtische Bewßtsein Münchens zu bringen (schliesslich ist München über Jahrzehnte Austragungsort des 6-Tage-Rennens gewesen und nennt sich seit Jahren Radelhauptstadt),
  • die Bekanntheit des Münchner Radsport-Vereinswesens bei den Münchnern auszubauen sowie
  • die Präsentation von Radfahren in seiner gesamten Bandbreitendimension: Sport – Fun – Alltagsmobilität – Logistik – usw.

Aufgabenstellungen:

Um loslegen zu können brauchte es einen eigenen Event-Namen, da Bayernrundfahrt als Name für diese Veranstaltung nicht in Frage kam und es braucht in diesem Zuge auch eine eigene visuelle Identität.

Umsetzung

Ausgehend von den Anforderungen der Stadt München an den Event, der Zielsetzungen die die Bayernrundfahrt mit dem Event verfolgt und den Eigentschaften, die ein Nachtour Kriterium ausmachen, wurden folgende Aspekte für die Namensfindung identifiziert:

Davon ausgehend schlossen sich noch Fragen an, in welchen Kontexten ein neuer Name funktionieren muss (Social Media, National/International, einmalige vs. mehrmalige Verwendung, Skalierbarkeit, etc.) so dass sich daraus Bewertungskriterien für die im Brainstorming gefundennen Namen ergaben.

Letzen Endes haben wir uns dann auf den Namen Munich BikeStars geeiningt. Munich wird deshalb vor den Eventnamen gesetzt, weil man sich damit die Möglichkeit offenhält, diesen Event evtl. als eine Eventserie auszubauen die auch in anderen Städten stattfinden könnte.

Ausgehend von den Ergebnissen des Namensprozesses wurde in einem Kreativ-Workshop Unterschiede, Gemeinsamkeiten zur Bayern Rundfahrt sowie wichtige Positionierungsaspekte (z.B. über Semantische Differenzial-Analysen) erarbeitet und zu Guter Letzt mit Hilfe von Moodbords die Grundlagen für die Markenvisualität entwicklet.

Fazit:

  • Munich BikeStars darf im Vergleich zur Bayernrundfahrt deutlich frecher werden
  • Munich Bike Stars darf ruhig offensiver werden
  • Munich BikeStars darf um einigeriges Heiterer werden
  • Munich Bikestars darf jünger werden

MunichBikeStars – Selbstverständnis

“München war früher eine wichtige Radsport-Stadt, jedoch muss es sich diesen Stand wieder zurückerobern. Die Munich BikeStars ist eine Nachtour Kriterium, was ins Leben gerufen wird, um den Radsport in München „zurück zu etablieren“. Dabei geht es uns, Wandel zu ermöglichen: Zum einem den Wandel Münchens zu einer echten „Radel-Hauptstadt“ und zum anderen dem Dopingimage des Radsports etwas entgegenzusetzen.

München bietet dafür von allen Bayerischen Städten die besten Voraussetzungen: Es verbindet Modernität und Tradition, Internationalität und regionale Verwurzelung.

Angefangen bei den verschiedenen Radsportarten bis zu den unterschiedlichen Fortbewegungs-/Nutzungsmöglichkeiten, soll die gesamte Vielfalt einem den Bürgern Münchens präsentiert werden und München dazu animieren mehr Radmobilität und Radsport zu betreiben.

Wir verfolgen dabei das Ziel Zukunft zu ermöglichen: Den Weg für eine Wiederaufnahme der Bayernrundfahr zu ebnen und die Möglichkeiten der E-Mobilität zu präsentieren.

Die radsportineressierten Bürger Münchens sollen aktiver Teil der Veranstaltung werden.”

Visuelle Umsetzung

In Zusammenarbeit mit Carola Skarabela von Skarabela Design wurde dann die visuelle Identität gestaltet.

Da das offizielle Go der Stadt München noch aussteht gibt es auch zunächst noch kein offizelles Design, das ich an dieser Stelle zeigen möchte. Sobald das Go da ist, erscheint hier auch das Ergebnis der Geschichte…